Startseite
  Archiv
  ERST HIER LESEN
 
 
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/kirschbaumprinzessin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
selbstanalyse?

manchmal frag cih mcih, woher alle anderen wissen, was sie wollen und wohin sei gehen und was sie können. woher wissen sie, wo ihre begabngen liegen oder was sei nie im leben schaffen können? wie können sie sagen, wie ihr charakter aussieht und ihre seele?

bin ich die einzige, die nicht weiß, wer sie ist??

 

was ganz anderes: kitty steht auf sam. schon ewig. noch bevor sam je ein wort gesagt hat, mussten wir uns anhören, wie toll er ist. früher stand sie auf seinen jüngeren brüder, aber jetzt weiß sie, dass er der "richtige" für sie ist. ich hab sam immer gehasst. alles an ihm hat mich abgestoßen. nicht nur die arrogante art, sondern auch seine versnobte oberflächlichleit, sein superspießiger kleidungsstil, seine freunde, einfach alles, was ihn betraf fand ich ekelhaft. ihm ging es umgekehrt wahrscheinlich auch nciht anders. und wir haben mehr als 10 jahre in den selben kreisen verkehrt, ohne je ein wort wechseln zu müssen, ohne uns je anzublicken... kitty hat sich eines tages überwunden udn ihn um ein date gebeten. er hat ihr zwar einen korb gegeben, aber sich seitdem immer mal wieder mit ihr unterhalten. er hat mir ihrem herzen gespielt. bewusst. zum kotzen einfach! ich wurde weiterhin wie luft behandelt - kein problem. bis er eines tages zu uns kam und mich einfach frech von der seite angequatschte, weswegen ich mein fach gewechselt habe (lange geschichte). erst war ich zickig, aber da ich mich in der zeit merkwürdigerweise mit einem seiner freunde gut verstand und ein zwilling sich in seinen bruder verliebte, versuchte ich ihm nicht die augen auszukratzen. das war vor ungefähr 8 monaten. seitdem ist aus zwei freundeskreisen immer mehr einer geworden. ich stelle fest, dass selbst mr. samuel supersnob ganz nett udn teilweise wirklich lustig sein kann. wir gehen alle zusammen einmal die woche weg. seit einigen wochen habe ich immer mehr das gefühl, dass er mir ungeteilte aufmerksamkeit schenkt. das schmeichelt ungemein. und trotzdem werd ich das gefühl nicht los, dass er link ist. kitty hält er sich ja auch immer noch warm. das arme kind! nur einer freundin hab ich erzählt, dass ich ihn gere mehr als nur platonischen freund hätte. die hält aber dicht. letzte woche jedenfalls waren wir wieder weg und miss prada megareich war auch dabei. erst dachte ich, dass sie bald mrs supersnob sein wird, aber dann kam alles anders, als erwartet. sam machte schon am tag vorher eine andeutung, dass zwischen prada und stick was liefe. am nächsten tag dann suchte er regelrecht jede gelegenheit um mit mir zu reden. kitty ergatterte sich später im kino dennoch einen der begehrten plätze neben ihm. aber ganz zu ihrer missgunst widmete er sich jedem mehr als ihr. als wir dann auf dem nachhauseweg waren, war sie dementsprechend angepisst. ich wusste nciht so recht, was ich von alle dem halten sollte und ob ich mir das alles nicht, wie so oft, eingebildet hatte. meine zweifel wurden dann von einem zwilling zerstreut. sie meinte "ganz beiläufig", dass sam mich ja allem anschein nach wirklich mögen würde. ich solle mich zwar nicht "herz über kopf" in eine verliebte schwärmerei für ihn stürzen, doch solle ich "das mal in nächster zeit beobachten". das tue ich zur zeit auch. ich kann manchmal "erfolge" und manchmal auch "flops" vermerken. gestern war die achterbahnfahrt sehr interessant. ich hatte mcih entshcieden niemanden anzuquatschen und nur mit denen zu reden, dei auf mich zukamen. er kam erst spät zu unserem tisch (ich hatte ihn die ganze zeit mehr oder weniger auffällig beobachtet), stellte mir eine frage, unterhielt sich kurz mit meinem tischnachbarn und widmete sich dann ganz und öffentlich dem gespräch mit mir. seine beste freundin kam irgendwann mal eifersüchtig angerannt, lenkte ihn ab und "entführte" ihn. als wir uns gerade erhoben um zu fahren, kam er wieder und wollte sich setzen. wir einigten uns auf 5 minuten. dummerweise entfachte kitty in deisem augenblickt (bewusst oder unbewusst ist unklar) eine diskussion bei der ich nciht mitreden konnte. nachdem ich 10 minuten mit dem zwilligen geunkt hatte, entscheiden wir uns zu fahren. zu verabschiedung erhob er sich dann wieder, drückte mich und sagte mit seinem ich-krieg-jede-die-ich-will-katze-die-den-kanarienvogel-gefressen-hat-lächeln "danke für die 10 minuten! schade, dass wir nicht mehr reden konnten..." hallo?! wessen herz würde da nicht zu apfelmus werden? jedenfalls bin ich seitdem ganz verwirrt, da er ja nicht der einzige interessante junge in meiner umgebung ist. außerdem hab ich ein schlechtes gewissen kitty gegenüber. sie ist eine meiner besten freundinnen udn ich versuche ihr den schwarm auszuspannen?! der zwilling meint dazu: "wenn dei beiden für einander geschaffen sind, werden die shcon zusammen kommen. aber im moment will er nichts von ihr udn warum solltest du dann auf sie rücksicht nehmen. vielleicht ist er ja der richtige für dich?! kompliziert das ganze nicht!"

danke. ich werd dann wohl schlafen gehn.

gute nacht udn bis morgen (:

14.5.07 12:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung